Design-Ideen für eine Badsanierung

Badrenovierung: 6 Möglichkeiten für einen neuen Look im Bad

Sie suchen nach Ideen für die Gestaltung Ihres Badezimmers? Ganz gleich, ob Sie kleine Verbesserungen vornehmen, eine komplette Renovierung planen oder einfach nur vom Sofa aus träumen - eine Badrenovierung oder auch nur neue Badmöbel können die Atmosphäre Ihres Zuhauses erheblich aufwerten. Kein Wunder also, dass dieser praktische Raum oft an erster Stelle steht, wenn es um eine Sanierung geht. Aber die Entscheidung für einen neuen Look ist nicht immer einfach. Deshalb haben wir in unserem Ratgeber eine Reihe von Bad-Design Ideen und die wichtigsten Tipps zum Thema Badsanierungen zusammengetragen - mit tollen Inspirationen für Ihre eigene Badsanierung.

Idee für die Badsanierung: moderne Badezimmer

Was Sie bei einer Badsanierung alles bedenken sollten - 10 Gedanken

Bei der Planung einer Badrenovierung spielen verschiedene Faktoren und natürlich auch Ihre ganz individuellen Wünsche und Bad-Ideen eine große Rolle. Die Erfahrung zeigt, dass die Umgestaltung eines Bades sowohl finanziell als auch zeitlich kein geringes Unterfangen ist. Es handelt sich oft um eine erhebliche finanzielle Investition, die gut durchdacht und recherchiert werden muss, bevor Sie damit beginnen. Zur Sicherheit sollten Sie daher immer eine professionelle Beratung in Anspruch nehmen.

Bevor Sie mit der Umgestaltung Ihres Bades beginnen, sind mehrere Aspekte zu berücksichtigen: Budget, Design, Möbel, Sanitäranlagen (z. B. WC & Dusche) und Bauunternehmer. Lesen Sie sich am besten unsere 10 Überlegungen und Ideen durch, bevor Sie den ersten Schritt zu Ihrem Traumbad machen:

Was sind die wichtigsten Aspekte bei der Badgestaltung?

1. Finanzen

Sie können sich zwar über die durchschnittlichen Kosten für die Umgestaltung Ihres Badezimmers informieren, aber jedes Projekt ist einzigartig. Wie viel man tatsächlich ausgibt, hängt von der Größe des Raums, dem Umfang des Projekts und der Qualität der verwendeten Materialien ab. Bevor Sie mit der Badsanierung beginnen, sollten Sie prüfen, wie viel Sie ausgeben können und dann einen Kostenvoranschlag von mehreren Unternehmen in Deutschland oder in Ihrer Nähe einholen. Setzen Sie realistische Erwartungen.

Der Preis für Badsanierungen hängt davon ab, was Sie ersetzen wollen und welches Zubehör Sie einbauen möchten. Wenn Sie mit einem kleinen Budget auskommen möchten, sollten Sie jegliche Extras aus Ihrem Renovierungsplan streichen. Luxusartikel sind zwar schön und werten den Raum auf, aber für die Funktionalität des Raums nicht unbedingt erforderlich.

2. Rutschfester Boden

Das Badezimmer ist ein Nassraum. Bei der Wahl des Bodenbelags für die Sanierung Ihres Badezimmers ist es ratsam, ein rutschfestes Material zu wählen, damit Sie, Ihr Partner oder Ihre Familie nicht stürzen, wenn Sie aus der Dusche steigen. Kleine Fliesen und breite Fugen in der Dusche erzeugen Reibung, die das Ausrutschen erschwert. Es gibt viele schöne und preiswerte Bodenbeläge, die zu jedem Einrichtungsstil passen.

3. Schränke

Stauraum im Bad ist wichtig, um Ablageflächen frei und sauber zu halten. Investieren Sie in hochwertige Schränke, die sich in der feuchten Umgebung des Bades nicht verziehen und nicht zu viel Pflege benötigen. Diese Schubladen und Schränke sind nicht nur zur Deko da, sondern werden täglich benutzt. Daher sind hochwertige Materialien und Verarbeitung sehr wichtig, um die Lebensdauer der Möbel im Badezimmer zu verlängern.

4. Oberflächen im Bad

Eine pflegeleichte Option für die Badgestaltung ist Granit. Auch wenn Sie für dieses Material etwas mehr ausgeben müssen, ist es eine einfache Möglichkeit, einen Akzent zu setzen und jedes Badezimmer aufzuwerten. Granit ist nicht nur leicht zu reinigen, sondern die Investition ist auch weniger kostspielig als bei Küchenarbeitsplatten, da die Flächen im Badezimmer in der Regel weniger groß sind.

5. Farbe vs. Fliese

Je nach Ihrem Budget für die Sanierung des Badezimmers können Sie entweder die Wände fliesen oder sich für einen neuen Anstrich entscheiden, um einen cleanen Look zu erzielen. Wenn Sie Geld sparen wollen, sollten Sie sich für die Verfliesung eines bestimmten Bereichs entscheiden, wie die Rückwand eines Waschbeckens oder der Duschwände. Wenn Sie in Ihrem Budget keinen Spielraum für Fliesen haben, sollten Sie in einen hochwertigen Anstrich der Wände investieren, der Feuchtigkeit abhält und Schimmel verhindert.

Keramik-Fliese wird an die Wand geklebt

6. Beleuchtung

Entscheiden Sie sich bei der Wahl der Beleuchtung für Ihr neues Bad für farbkorrigierte Leuchtstoffröhren, LED-Spots oder Halogen für ein natürlicheres weißes Licht. Diese weichere Beleuchtung erleichtert die Körperpflege und das Auftragen von Make-up, da dies bei natürlichem Licht am besten möglich ist! Kombinieren Sie Ihre Beleuchtung mit Arbeits-, Umgebungs-, Akzent- und dekorativen Leuchtmitteln, um Ihr Badezimmer aufzuwerten und unschöne Schatten zu vermeiden.

Weitere Tipps und Ideen: Kurz vor dem Schlafengehen können Sie auch gerne einen Dimmer verwenden und für Ihr Traumbad sollten Sie unbedingt auch ein paar Kerzen aufstellen!

7. Apothekerschrank

Ein sogenannter Apothekerschrank kann versteckten Stauraum schaffen und sorgt für ein sauberes und schlichtes Erscheinungsbild im Badezimmer. Wenn jedoch die Rohrleitungen in der Wand hinter dem Waschtisch verlaufen, können Sie diesen Platz nicht für einen Medizinschrank nutzen. Falls Sie unbedingt einen Medizinschränkchen in Ihrem Traumbad haben möchten, sollten Sie im Voraus bei der Planung festlegen, wie Sie die Rohre in diesem Bereich neu verlegen können.

8. Duschboden

Lassen Sie dies unbedingt von einem Badexperten erledigen, denn wenn Ihr Duschboden nicht von einem Fachmann verlegt wird, kann das Gefälle in die falsche Richtung gehen und Abflussprobleme verursachen. In der Dusche kann sich dann nämlich Wasser ansammeln, was eine potenzielle Rutschgefahr darstellt und ein ideales Umfeld für Schimmelpilze bietet.

Frisch saniertes Badezimmer wird zum ersten mal von einer Frau benutzt.

9. Klempnerarbeiten

Je nachdem, für welche Art von Waschbecken und Waschtisch Sie sich für Ihr neues Bad entscheiden, kann dies Auswirkungen auf alle Ihre Sanitärarmaturen haben. Wenn Sie einen neuen Waschbeckenunterschrank einbauen, sollten Sie die Rohre zum Waschbecken neu verlegen. Bei der Umgestaltung Ihres Badezimmers können Rohre, die zu weit in den Sockel des Waschbeckens hineinragen, schnell zum Verhängnis werden. Planen Sie bei der Badsanierung die vorhandenen Rohre mit ein oder verlegen Sie sie neu.

10. Referenzen

Bevor Sie Handwerker oder andere Experten mit der Planung und Umgestaltung Ihres Bades beauftragen, sollten Sie sich gut informieren. Holen Sie Referenzen von Freunden ein, die bereits ein Bad umgestaltet haben. Auch die Website des jeweiligen Unternehmens kann ein guter Ausgangspunkt sein. Suchen Sie jedoch immer nach unvoreingenommenem Feedback und echten Bewertungen von Menschen, die bereits mit dem Bauunternehmen zusammengearbeitet haben - und schließen Sie möglicherweise sogar allzu günstige Angebote für Ihr neues Bad aus.

Wie fange ich an mein Badezimmer zu renovieren?

Bevor Sie ein Projekt in Angriff nehmen, sollten Sie Ihre Erwartungen in Bezug auf den Betrag, den Sie zu investieren bereit sind, festlegen. Die Größe Ihres Badezimmers, die Qualität der Materialien, die Sie verwenden möchten und die Frage, ob Sie einen Teil der Arbeiten selbst ausführen wollen, können sich erheblich auf die Kosten für eine Badsanierung auswirken.

Wenn Sie einen Badexperten fragen, was seine oder ihre besten und bewährtesten Tipps für ein neues Bad sind, werden Sie wahrscheinlich Folgendes hören:

Die Toilette sollte nicht das erste sein, was einem nach dem Öffnen der Tür vom Badezimmer ins Auge fällt.

Der Grund dafür ist einfach. Oft steht die Badezimmertür offen, was bedeutet, dass Sie oder jeder Gast, der in die Nähe des Bades kommt, die Toilette sehen kann - und das ist nun wirklich kein ästhetisch ansprechender Anblick. Wenn Sie eine Wellness-Atmosphäre schaffen wollen, kann die Toilette als zentraler Punkt die Stimmung beim Betreten des Raumes zerstören.

Nutzen Sie alle Materialien, die Ihnen bereits zur Verfügung stehen.

Das Ziel Ihrer Badrenovierung könnte ein frischer, neuer Look sein, aber manche Dinge sind leichter zu ersetzen als andere. In älteren Häusern können die Wandfliesen aus mehreren Schichten Beton und vielleicht auch aus einer Drahtgitterplatte bestehen. Die Schwierigkeit, diese zu entfernen, kann die Arbeitskosten in die Höhe schnellen lassen. Behalten Sie stattdessen die alten Fliesen und investieren Sie Ihre Zeit und Ihr Geld anderweitig. Außerdem können alte Oberflächen durchaus eine coole Sache sein und sich super mit aktuellen Bad-Trends vereinbaren lassen!

Informieren Sie sich über die Standardmaße eines Badezimmers.

Wenn Sie einige wichtige Maße kennen, wie die Größe einer typischen Badewanne oder Dusche und wie viel Platz für eine Toilette benötigt wird, können Sie Ihre Badsanierung effizienter planen.

Planen Sie die richtige Höhe für Ihr Waschbecken.

Waschbecken befinden sich normalerweise etwa 80 cm über dem Boden. Sie müssen jedoch berücksichtigen, wie Ihr Waschbecken die Höhe der Oberfläche erhöht oder verringert. Wenn Sie ein Gefäßwaschbecken über der Waschtischplatte haben, sollten Sie zur Sicherheit die Höhe der Platte verringern, damit Sie sich bequem die Hände waschen oder die Zähne putzen können. Weitere Tipps: Wenn das Bad von der ganzen Familie genutzt wird, sollte die Höhe aller Ablagen und z. B. der Einstieg in die Dusche sehr gut überlegt sein.

Investieren Sie in ein paar hochwertige Materialien.

Ein kleines Experten-Geheimnis: Da Badezimmer in der Regel kleinere Räume sind, kann es eine gute Investition sein, ein paar hochwertigere Materialien und Oberflächen zu verwenden, die den ganzen Raum unglaublich luxuriös und wie ein Wellnessbad erscheinen lassen. Bevor Sie also Ihr Bad nur mit den einfachsten und preiswertesten Materialien ausstatten, sollten Sie sich überlegen, welche Materialien für Wand- und Bodenbeläge, Arbeitsplatten und mehr am oberen Ende des Spektrums angesiedelt sind. Vielleicht stellen Sie fest, dass Sie eines oder mehrere dieser Materialien für einen kleinen Teil Ihres Bades verwenden können, ohne Ihr Budget für die Badsanierung zu sprengen.

Wie viel kostet eine Badrenovierung?

Die Kosten für eine Badsanierung liegen üblicherweise zwischen 3.000 und 10.000 €. Der typische Hausbesitzer wird zwischen 1.000 und 6.000 € für einen kompletten Abriss und den Austausch aller Wände, Armaturen und Geräte ausgeben.

Die Arbeitskosten liegen zwischen 40 % und 65 % des Gesamtprojekts. Die Spanne hängt von Ihrem Standort ab. Während sich die Materialpreise von Ort zu Ort häufig nicht wesentlich ändern, bedeuten höhere Lebenshaltungskosten auch höhere Löhne.

Die Bestimmung Ihres Budgets für die Badrenovierung kann schwierig sein.

Berücksichtigen Sie Folgendes:

  • Die Größe des Raums

Bei einer Raumgröße von weniger als 3 m², typisch für ein Gäste-WC, bietet der Raum gerade genug Platz für ein WC und ein Waschbecken. Eine Raumgröße zwischen 5 m² und 12 m² ermöglicht eine umfangreichere Ausstattung mit einer Dusche oder ggf. einer Badewanne.

  • Regionale Preisunterschiede

Rechnen Sie mit bis zu 20 % höheren Kosten, wenn Sie in einem Gebiet mit hohen Immobilienpreisen wohnen.

  • Die Qualität der Materialien

Maßgefertigte Fliesen können leicht über 2.000 € kosten.

  • Änderung des Grundrisses

Die Vergrößerung Ihres Bades, z. B. die Umwandlung eines Halbbads in ein Vollbad, wird Sie zusätzlich relativ viel kosten.

  • Die Art der Einrichtungsgegenstände, Geräte und Oberflächen

Erstellen Sie einen Plan, der sowohl das Design als auch das Budget berücksichtigt, bevor Sie entscheiden, was Sie alles für die Badsanierung kaufen möchten.

Übrigens: Ein Gästebad oder ein Gäste-WC kann weniger als 1.000 € kosten, wenn Sie die Handwerker-Kosten nicht mitrechnen.

6 Ideen für die Gestaltung des Badezimmers als Inspiration für Ihre nächste Renovierung

Wir haben für Sie tolle Inspirationen und Badideen zusammengestellt, damit Sie die für Sie individuell passende Renovierungslösung für Ihr Bad finden:

1. Wellnessbad

Der ideale Gegenpol zum hektischen Alltag? Ein natürlich gestaltetes Bad mit echtem Wellness-Faktor. Das gelingt besonders gut, wenn Wände und Boden nicht gefliest, sondern vollflächig verputzt werden. Der weiche und haptisch angenehme Putz wird mehrfach aufgetragen, ist ideal für Feuchträume geeignet und kann sogar eingefärbt werden.

Weitere Badideen: Die Kombination von Natur- und Pastelltönen bei Möbeln und Accessoires rundet das Bild harmonisch ab.

Idee für eine Badsanierung: Wellness Oase

2. Badezimmer in Schwarz und Weiß

Damit ein Bad, das ganz in Schwarz-Weiß-Nuancen gehalten ist, nicht kalt und distanziert, sondern lebendig wirkt, ist die Wahl der Materialien sehr wichtig. Eine natürliche Holzmaserung der Schrankfront sorgt zum Beispiel für einen guten Ausgleich. Details und Dekoration (in der Dusche, der Badewanne oder auch an der Decke) sind bei der Badrenovierung entscheidend und sorgen für mehr Atmosphäre in einem Bad voller “Nicht-Farben”.

Idee für Badsanierung: Schwarz-weißes Badezimmer

3. Marmorbad

Marmor liegt nach wie vor voll im Trend und gilt seit jeher als exklusives, hochwertiges Wohn- und Baumaterial. Wenn die Marmorfliesen dann auch noch im Großformat eingesetzt werden, sorgen sie garantiert für eine luxuriöse Aufwertung in jedem Bad und ein tolles Raum-Gefühl.

Idee für Badsanierung: weiße Marmorwände

4. Holz im Bad

Holz lässt das gesamte Bad warm und gemütlich wirken. Unsere Ideen: Im Prinzip können Sie überall im Bad Holz verwenden - außer in der Dusche. Für die Sanierung eignen sich am besten Hölzer wie Kiefer, Eiche, Lärche oder Nussbaum, die nicht aufquellen, sondern die aufgenommene Feuchtigkeit abgeben.

Idee für eine Badsanierung: Waschbeckenschrank aus Holz

5. Badezimmer mit matten Oberflächen

Matte Armaturen und Installationen sehen edel aus und setzen einen besonderen Akzent im Bad. Das gilt umso mehr, wenn Sie sich bei der Badsanierung für schwarze Armaturen entscheiden. Zusätzliche Tipps: Schwarze Armaturen sind anfällig für Zahnpastaflecken und sichtbare Kalkablagerungen - am besten trocknen Sie sie nach Gebrauch immer schnell ab.

Idee für eine Badsanierung: Dunkles Badezimmer mit modernen Elementen

6. Dusch-WC

Suchen Sie nach weiterer Inspiration? Duschtoiletten, eine Kombination aus Toilette und Bidet, halten langsam Einzug in unsere Bäder. Die Reinigung mit Wasser ist übrigens hygienischer als mit Papier und man hat danach das Gefühl, gerade frisch geduscht zu haben. Luxusmodelle können alles bieten, von beheizten Sitzen, Wasserstrahlvariationen und Haartrocknern bis hin zu Geruchsabsaugung und Nachtbeleuchtung per Fernbedienung oder App.

Kleines Gäste-WC

Wie mache ich aus meiner Badeinrichtung eine Wohlfühloase?

Mit ein paar Wellness-Elementen können Sie Ihr Bad in einen Ort der Entspannung verwandeln. Wenn Sie eine Badsanierung oder ein neues Bad planen, können Sie mit ein wenig Arbeit an diesem Raum sogar den Wert Ihrer gesamten Immobilie steigern.

Ziel der Badideen in diesem Ratgeber ist es, Ihnen tolle Inspiration, Ideen und Tipps für Bäder zu geben, in denen Sie sich am aller wohlsten fühlen. Mit ein wenig Kreativität und unseren Vorschlägen wird Ihr Bad daher garantiert schnell zu Ihrem neuen Lieblingsplatz:

  • Flauschige Handtücher

Entsorgen Sie die alten, verfärbten Handtücher, die mit Fäden durchzogen sind! Bringen Sie sie in ein Tierheim, wo sie noch eine gute Verwendung finden werden. Für Ihr persönliches Wellness-Bad wählen Sie besonders weiche weiße Handtücher ohne zu viele Rüschen oder Stickereien.

  • Beheizter Fußboden

Wenn Sie Ihr Bad komplett renovieren wollen, sollten Sie einen Teil Ihres Budgets für eine Fußbodenheizung reservieren - für einen Heizkörper mit Erdgas. Dieser ist günstiger, als Sie vielleicht im ersten Moment denken und bietet einen unvergleichlichen Komfort im Badezimmer!

  • Multifunktionale Dusche

Ersetzen Sie Ihre bisherige Kopfbrause durch eine Massage-Dusche mit verschiedenen Strahlarten. Wenn Sie eine kleinere Bad-Sanierung geplant haben, warum entscheiden Sie sich nicht für eine Regendusche, die einen sanften Wasserstrahl erzeugt?

Noch mehr Badideen: Für ein skandinavisch anmutendes Erlebnis nehmen Sie 10 bis 15 Minuten lang ein heißes Bad und duschen dann kalt.

ideale Duscharmatur für Badsanierung
  • Begrünung

Organische Akzente sind unverzichtbar, um Ihre ganz persönliche Badezimmer-Oase zu schaffen. Stellen Sie eine kleine Grünpflanze wie Aloe oder Bambus auf eine Fensterbank oder einen Ablagetisch. Sie haben keinen grünen Daumen? Schummeln Sie und kaufen Sie eine künstliche Pflanze. Wir werden es niemandem verraten. Versprochen.

  • Diffusor für ätherische Öle

Eine Wohlfühlatmosphäre zu schaffen, bedeutet auch, alle Sinne zu verwöhnen. Kaufen Sie einen Diffusor für ätherische Öle und füllen Sie das Badezimmer mit einem Duft, der zu Ihrer Stimmung, der Jahreszeit und der Tageszeit passt. Versuchen Sie es mit Lavendel-, Eukalyptus- und Mandarinenöl, die sowohl entspannende als auch belebende Eigenschaften haben.

  • Ein Hauch von Holz

Nutzen Sie die Wärme von Holz, um Ihrem Bad ein natürliches und ästhetisch ansprechendes Aussehen zu verleihen. Einige Beispiele sind modulare Holzfliesen in der Dusche, eine Badewannenablage aus Teakholz, ein Spiegelrahmen aus Holz oder sogar Äste oder Holzstämme, die Sie wiederverwenden können.

Hübsche Frau freut sich über ihr neues Badezimmer nach ihrer Badsanierung

Badsanierung FAQ

Was können Sie statt Fliesen im Bad nehmen?

  • Acrylglasplatten
  • PVC-Verkleidungen
  • Marmor
  • Holz
  • Farbe

 

Was sind preiswerte Ideen für die Badrenovierung?

  • Unveränderter Grundriss
  • Die Arbeiten selbst durchführen
  • Vorhandene Elemente wiederverwenden
  • Farbe kreativ einsetzen
  • Günstigere Materialien verwenden

 

Was sind die Trends für ein kleines Bad?

  • Halten Sie Ihre Farben hell und strahlend
  • Verspiegeln Sie eine Wand
  • Entfernen Sie Ihre Duschtür vollständig
  • Beleuchten Sie den Spiegel von hinten
  • Bringen Sie Fliesen an